4. Internationaler Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit (SGSA/SSTS)12 - 13.9.2018, Lausanne

Lena Dominelli

Professor Lena Dominelli hat einen Lehrstuhl für Angewandte Sozialwissenschaften am Department of Socilogy inne und ist Co-Direktorin des Institute of Hazards, Risk and Resilience (2010-2016) an der Universität Durham, wo sie sich besonders für Projekte zu Katastrophenhilfe, Verletzlichkeit, Widerstandsfähigkeit und gesellschaftlichem Engagement interissiert. Sie war Leiterin des ESRC-geförderten Projekts "Internationalising Institutional and Professionnal Practices" und als CI des EPSRC-geförderten Projekts "Climate Change, the Built Infrastructure and Health and Social Car Provisions for Older People" (BIOPICCC), eines CI des NERC-ESRC-geförderten interdisziplinären Projekts, Earthquake without Frontiers und CI des Department of Health and Wellcome Trust-funded Projekt, Health Interventions in Volcanic (HIVE). Neben ihrer reichen Erfahrung als Pädagogin und wissenschaftliche Mitarbeiterin hat sie in den Bereichen Soziales, Bewährung und Gemeindeetwicklung gearbeitet. Sie hat zahlreiche Artikel in den Bereichen Sozialarbeit, Sozialpolitik und Soziologie veröffentlicht. Viele von ihnen sind Klassiker und viele Sprachen übersetzt.
Die jüngste Veröffentlicht ist Green Social Work (Polity Press, 2012). Lena Dominelli hat auch das Routledge Handbook on Green Social Work veröffentlicht. Sie ist als weltweit führend in der Sozialpädagogik anerkannt. Professor Dominelli wurde von 1996 bis 2004 zur Präsidentin der International Association of Schools of Social Work (IASSW) gewählt, ist derzeit Vorsitzende des IASSW Committee on Disaster Response, Cilmate Change and Sustainability und vertritt seit Cancun, Mexiko, 2010 den Beruf des Sozialarbeitenden in der UN-Klimadiskussion. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 2002 eine Medaille für ihren Beitrag zur Sozialarbeit vom Sozialausschuss des französischen Senats, 2008 die Ehrendoktorwürde der Universität KwaZulu-Natal in Durban, Südafrika, 2011den Ehrenlehrstuhl der University of Science and Technology of Eastern China, 2012 den Katherine-A-Kendall-Preis der International Association of Schools of Social Work und 2018 die Ehrendoktorwürde der Universität Malmö in Schweden.

https://www.dur.ac.uk/sociology/staff/profile/?id=3635

Titel der Konferenz:

Accelerating throug Time and Space: Climate Change During the life Cours

Abstract: Stephen Hawking introduce the physical sciences to the fourth dimension of times as planet earth accelerat throug space. We in social work remain rooted in geography and chronological time as we conceptualise the life course as beginning with birth and ending in death. In this presentation, I consider the diverse impacts of climate change on our life course at the different stages. I challenge us to think about practising from a green perspective that engages caring for planet earth with meeting our daily wants not only during our own liftime, but sustainably to ensure that the needs of people, plants, animals, and the physical environment can be met into the distant future. Climate change and our reliance on fossil fuels provide the contextes which structure the fabric of our lives. Thus, I consider how green social workers can encourage sustainable, life-affirming interventions throughout our life journey.

Neuerscheinungen:

  • The Routledge Handbook on Green Social Work (Rouledge - Taylor & Francis Group, 2018)
  • Green Social Work (Polity Press, 2012)

 

Kontakt
HES⁠-⁠SO - Haute école spécialisée de Suisse occidentale
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok